Nach intensiven Verhandlungen konnte sich der FC Bayern München im Sommer die Dienste von Kingsley Coman sichern.Die nächsten drei Jahre sehe ich mich bei FC Bayern München.Und soll Coman danach an der Säbener bleiben, kostest das die FC Bayern München-Bosse 21 Millionen Euro.

Schon zeichnet sich ab, dass die Verpflichtung des Leihspielers goldrichtig war.

Unter dem neuen Bayern-Coach feierte der damals 17-Jährige seinerzeit sein Profi-Debüt bei Paris St. Germain.Insgesamt ist der Coman-Deal damit 28 Millionen Euro schwer .Juventus hätte statt Geld aber offenbar lieber einen Bayern-Spieler als Gegenleistung.

FCB-Sportvorstand Matthias Sammer hatte bereits am Donnerstag erklärt: ""Wenn Dante auf uns zukommt und uns bitten würde, dass er gehen kann, dann werden wir uns damit auseinandersetzen.In Abwesenheit von Arjen Robben und Franck Ribéry darf Kingsley Coman regelmäßig zeigen, was in ihm steckt.